Gaspreisvergleich und Strompreisvergleich

Anzeige

Kabelquerschnitt, Leitungsquerschnitt berechnen

Kabelquerschnitt berechnenImmer wieder hören wir in den Nachrichten Meldungen, dass irgendwo ein Haus abgebrannt ist. Auslöser dazu war ein Kabel der Elektroanlage. Meist besteht die Ursache darin, dass eine Anschlussklemme defekt gewesen ist und sich deshalb die Kupferleiter im Kabel überhitzt haben. An zweiter Stelle liegt aber bereits die Tatsache, dass das Kabel ganz einfach überlastet worden ist.

In der Elektrotechnik sind für viele Anwendungen wie beispielsweise Lichtstromkreise (1,5 qmm) und Steckdosenstromkreise (2,5 qmm) die Kabelquerschnitte nach DIN VDE vorgeschrieben. In diesen Fällen brauchen Sie nicht den Kabelquerschnitt berechnen. Wenn Sie jedoch z. B. die Zuleitung zu einem Sicherungsverteiler in der Garage verlegen wollen, sollten Sie diesen Querschnitt berechnen.

Hier finden Sie dazu einen Querschnittsrechner, der Sie leicht verständlich zum Ergebnis führt. Sie haben zwei Möglichkeiten, mit denen Sie den Kabelquerschnitt berechnen: In Tabelle 1 tragen Sie die Länge des erforderlichen Kabels von der Vorsicherung im Zählerschrank bis zum Sicherungsverteiler in der Garage ein. Nutzen Sie eine einphasige Zuleitung (z. B. NYM-J 3x4qmm), belassen Sie den Wert der Spannung bei 230 Volt. Verwenden Sie einen Drehstromanschluss, verändern Sie diesen voreingestellten Wert auf 380 Volt. Wenn Sie den Kabelquerschnitt berechnen, addieren Sie Sie nun den Strom in Ampere aller Geräte und Leuchten, die Sie in der Garage betreiben wollen. Tragen Sie diesen Wert ebenfalls ein und betätigen Sie den Button „Berechnen“. In der Grafik erhalten Sie den Kabelquerschnitt, den Sie benötigen. Technisch gesehen entspricht der Kabelquerschnitt der sichtbaren Leiterfläche, wenn Sie auf die Ader blicken.
In Tabelle 2 können Sie den Kabelquerschnitt für induktive Verbraucher wie Elektromotoren berechnen. Hier tragen Sie neben der Leistung in kW den Wirkungsfaktor cos phi ein, den Sie auf dem Typenschild des Motors finden.

Für jeden Anschluss das entsprechende Kabel

Einphasige Wechselstromverbraucher wie Leuchten oder steckerfertige Haushaltgeräte benötigen einen Null (blau) und einen Schutzleiter (grüngelb). Die dritte Ader ist der spannungsführende Leiter (schwarz oder braun). Die Elektroinstallation von Beleuchtungen sollte immer dreiadrig incl. Schutzleiter erfolgen. Selbst, wenn nur schutzisolierte Leuchten eingebaut werden.
Drehstromanschlüsse erfolgen fünfadrig, also mit drei Phasen (schwarz, grau und braun), Nullleiter (blau) und Schutzleiter (grüngelb).
Problematisch sind lange Zuleitungen zu Niedervolt-Halogenstrahlern. Sie werden zweiadrig ausgeführt. Angesichts der niedrigen Spannung im Verhältnis zum langen Leitungsweg sollten Sie sicherheitshalber den Kabelquerschnitt berechnen. Eine große Auswahl an Kabeln & Co., finden Sie auf trommtec.de – Kabel & Stecker.

-Anzeige-

Welche Kabeltypen gibt es?

Das gebräuchlichste Kabel ist die Kunststoffmantelleitung NYM-J in zwei- bis fünfadriger Ausführung. Sie wird für Auf- und Unterputzverlegungen und für die Verlegung in Zwischendecken verwendet. Aber auch in Bädern und an Außenwänden kann NYM-J als Feuchtraumleitung verwendet werden.
Die oft fälschlicherweise als Feuchtraumkabel bezeichnete Leitung ist NYY-J mit schwarzem Kabelmantel und doppelter Kunststoffhülle. Sie wird für die Verlegung im Erdreich verwendet und kommt überall zum Einsatz, wo das Kabel hoher mechanischer Belastung ausgesetzt ist (z. B. Beton- undQuerschnitt berechnen Fußbodenverlegung).
Für Schwachstromanlagen wie Klingel- und Hausrufanlagen verwenden Sie JY(St)Y. Hierbei müssen Sie keinen Querschnitt berechnen.


Tipp
Sie finden auf unseren Webseiten noch weitere Rechner, die Ihnen das Vergleichen und Umrechnen erleichtern. Den Strompreisvergleich nehmen Sie mit dem Stromrechner vor, bzw. den Gaspreisvergleich mit dem Gaspreisvergeichsrechner. Ihren Jahresdurchschnittsverbrauch berechnen Sie mit dem kWh-Rechner. Wollen Sie die Heizleistung berechnen, die Ihre Heizkörper benötigen, hilft Ihnen der Heizleistungsrechner. Oft sind Umrechnungen von kW in PS oder kcal/h erforderlich und dazu können Sie den kW-Rechner nutzen.