Gaspreisvergleich und Strompreisvergleich

Anzeige

Gastherme und Kombitherme

KombithermeGasthermen sind mittlerweile eine sehr beliebte technische Vorrichtung, welche sich optimal dazu eignet, auf sparsame Weise mit der Hilfe von Erdgas warmes Wasser zu erzeugen. Welche Vorteile sie bietet und warum sich der Einbau lohnt, verrät der nachfolgende Artikel.

Die Gastherme und ihre Vorteile – deshalb rentiert sie sich

Gasthermen lassen sich inzwischen in unzähligen Haushalten antreffen. Meist sind diese Geräte in Fluren oder auch in der Küche direkt an der Wand montiert. Im Vergleich zu einem Wasserboiler wird das Wasser innerhalb der Therme erst dann erwärmt, wenn es gebraucht wird. Wenn man zum Beispiel bei einem Durchlauferhitzer den Wasserhahn für warmes Wasser öffnet, so erkennt das Gerät dies und öffnet sogleich das Gasventil, damit das kalte Wasser erwärmt wird. Dasselbe System bietet auch die Therme, denn bei ihr wird ebenso das Gasventil geöffnet, sobald die Heizung aktiviert wird.

Ein Manko der Gastherme ist allerdings dennoch, dass es oft einige Sekunden dauern kann, bis warmes Wasser verfügbar ist. Das ist gerade in kalten Monaten oder auch dann, wenn man dringend darauf angewiesen ist, ärgerlich, da erst einmal einige Liter an kaltem Wasser fließen müssen, welches man unnötig verbraucht. Wird der Wasserhahn wieder geschlossen, so deaktiviert sich auch die Energiezufuhr an die Gastherme.
Ob dieses Gerät auch im eigenen Haus installiert werden kann, hängt vor allem davon ab, ob ein Anschluss an das Erdgasnetz verlegt worden ist und ob es einen Schornstein im Haus gibt. Beides sind wichtige Voraussetzungen.

-Anzeige-

Die verschiedenen Varianten der Gastherme

Prinzipiell lassen sich Gasthermen in zwei Arten einteilen: Einerseits existieren Thermen, die mit einem hydraulischen Durchlauferhitzer betrieben werden, andererseits gibt es Geräte, bei denen sich der Durchlauferhitzer einfach elektronisch regulieren lässt. Deutlich mehr Vorteile bringt hier die elektronische Bauart, da dieser Energie einspart, weil die Wassertemperatur unmittelbar an einem Thermostat reguliert werden kann.

Die klassische Gastherme mit der Hydrauliktechnologie bzw. einem integrierten Durchlauferhitzer erhitzt das Wasser im Vergleich dazu nur dann, wenn man die Anlage auf maximalen Betrieb stellt. Damit die gewünschte Temperatur erreicht werden kann, muss dem heißen Wasser kaltes Wasser untergemischt werden – hier versteht sich von selbst, dass der Energieverlust enorm ist. Experten bestätigen, dass der Verlust bei der hydraulischen Bauweise rund 25 % mehr betragen kann, als es bei einer elektronischen ThermeGastherme der Fall ist. Gerade wegen der steigenden Energiepreise sollte man also hier die richtige Wahl treffen, denn langfristig können damit mehrere hundert Euro im Jahr eingespart werden.

Natürlich muss eine Gastherme auch regelmäßig gewartet werden. Falls nichts Spezielles dazu im Mietvertrag ist, so übernimmt der Vermieter alle hier anfallenden Kosten. So müssen beispielsweise regelmäßig eventuelle Kalk-Ablagerungen beseitigt und die Abgaswerte kontrolliert werden, was durch den Schornsteinfeger erfolgt. Weiterhin müssen die Gasleitungen immer mal wieder geprüft werden, denn wenn Gas ungehindert austreten kann, wird dies mit der Zeit zu einer ernsten Gefahr. Bei Kombigeräten verringert sich ab und an der Wasserdruck, welcher selbst nachgefüllt werden kann (Siehe Bild). Wie dies funktioniert, ist in der Gebrauchsanleitung nachzulesen.


Ein Vergleich der Gaspreise lohnt sich immer
Wenn man mit den Tarifen seines aktuellen Gasversorgers unzufrieden ist oder auch einfach mal unverbindlich prüfen möchte, ob es noch günstiger geht, sollte auf unserer Seite den Stromrechner nutzen oder einen Gasvergleich durchführen. Dieser nimmt nur wenige Minuten in Anspruch, ist absolut kostenlos und gibt eine zuverlässige Übersicht darüber, wo man das Gas am preiswertesten beziehen kann. Dazu müssen einfach einige relevante Daten in eine Suchmaske eingegeben werden, die der Rechner unmittelbar auswertet. Anschließend werden die Tarife von lokal verfügbaren Versorgern in Echtzeit angezeigt – wer möchte, kann mit wenigen Klicks direkt zu diesem wechseln und dadurch bares Geld sparen!

Seite bewerten
gastherme
Jetzt bewerten

Kommentieren

*